Warenkorb 0

Albert T. Fischer, (*1937) im Kanton Luzern, war als augebildeter Elektromonteur gut 30 Jahre in Marketing und PR einer internationalen Firma tätig, bevor er im fortgeschrittenen Alter mit dem Schreiben begann. In rascher Folge erschien seine Mittelland-Trilogie: «Schweizer Tobak», «Die Seeweite» und «Diesseits der Blüemlisalp». Seine bevorzugten Themen sind die Umbrüche in den gesellschaftlichen Werten der letzten 100 Jahre.